Zeit:

  
  .
Kommunikation
Public account
  PRO Zone
1129 Credits
Credits kaufen
Du bist im öffentlichen Konto. Wenn du das Spiel spielen, oder dich bei den Diskussionen einbringen möchtest, musst du dich einloggen. Wenn du neu dabei bist, musst du dich erst registrieren.

  Eishockey News

Interview mit Peter Stastny

Herr Stastny, als erstes möchte ich mich für die Übernahme der Patenschaft vom PowerPlay Manager bedanken. Bitte erzählen Sie uns wie Sie von unserem Projekt gehört haben und was Sie davon halten.

Zuerst habe ich vom PowerPlay Manager in der Eishockey-Community gehört und ich finde es toll, dass es ein slowakisches Projekt ist. Ähnliche Eishockeyprojekte sind in den Vereinigten Staaten sehr populär und ich freue mich, dass das slowakische viele Fans hat.

Spiele, die den Leuten erlauben Manager ihres eigenen Teams zu werden, haben sich in den letzten Jahren im Internet schnell verbreitet. Haben Sie Erfahrung mit dieser Art von Spielen?

Natürlich, wie ich schon erwähnte, sie sind heutzutage sehr populär und ich habe eine Menge von verschiedenen ähnlichen Projekten gehört.

Sie sind aus einer Eishockeyfamilie. Die Linie mit den Brüdern Anton und Marian verbreitete Schrecken unter den Gegnern in der NHL. Augenblicklich spielen Ihre Söhne Yan und Paul in der gleichen Liga. Wie ist es möglich dass so viel Eishockeytalent in Ihrer Familie steckt?

Unser Talent scheint ein Geschenk Gottes zu sein, aber es benötigt auch viele Opfer, harte Arbeit und Liebe für diesen Sport. Als Elternteil freut es mich, dass meine Kinder einen Beruf haben der ihnen gefällt, einen Beruf den sie genießen und in dem sie Erfolg haben.

Ihre Söhne leben auf einem anderen Kontinent. Wie oft treffen sie sich? Lassen Ihre beruflichen Aufgaben es zu, Ihre Söhne bei den Spielen zu besuchen?

Ich reise regelmäßig in die USA um bei meiner Familie zu sein und ab und zu kann ich auch ein Spiel meiner Söhne besuchen. Bei wichtigen Spielen sind meine Frau und ich anwesend. Wir sehen Janko häufiger, da er für die St. Louis Blues spielt.

Worin liegen die Gründe für den fehlenden Erfolg des slowakischen Eishockeyteams bei der Weltmeisterschaft?

In erster Linie das Management. Nicht nur die Anwesenheit von Herrn Siroky, aber in diesem Fall auch die fachkundige Geschäftsführung. Ein wesentlicher Teil fällt in die Verantwortung des Cheftrainers. Er hat definitiv nicht seine Rolle wie bei verschiedenen Gelegenheiten in der Vergangenheit ausgefüllt.

Neben dem Erfolg auf dem Eis sind Sie in der Politik erfolgreich. Sie wurden ins europäische Parlament gewählt. Welche Gründe gab es für den Start einer politischen Kariere? Welche Aufgabe haben Sie im europäischen Parlament? Sind die Erwartungen, die Sie hatten bevor Sie in diese Position gewählt wurden, erfüllt worden?

Das sind ja eine Menge Fragen, aber ich werde sie nacheinander beantworten. Ich habe mich an der Politik beteiligt, weil ich ein Gefühl der Verantwortung, den Wunsch um eine bessere Zukunft für unsere Jugend und die nächsten Generationen zu kämpfen, hatte. Es war auch eine Chance etwas Bedeutungsvolles zu machen. Die Wichtigkeit gibt mir Freude und deswegen bin ich mit meiner Arbeit zufrieden. Ich versuche die Slowakei so gut wie ich kann im europäischen Parlament zu repräsentieren, aber ich versuche gleichzeitig für demokratische Werte einzutreten. Ich bin der Vorsitzende der slowakischen Delegation der Europäischen Volkspartei und ich arbeite im Ausschuss für internationalen Handel und im Haushaltsausschuss. Ich bin Mitglied der Delegation für die Beziehungen zu den Vereinigten Staaten, der Delegation in der Parlamentarischen Versammlung Europa-Lateinamerika und der Delegation für die Beziehungen zu Israel. Und die Erwartungen? Ich bin zufrieden, die Erwartungen, die ich vor fünf Jahren hatte, sind bei weitem erfüllt worden.

Wie sehen Ihre Pläne und Ziele für die nahe Zukunft aus?

Wir möchten mit unserer SDKÚ-DS Partei (Slovenská demokratická a kresťanská únia) erfolgreich sein und persönlich möchte ich weiterhin der Vorsitzende der slowakischen Delegation sein. Das nächste Ziel ist es bei den Wahlen zum europäischen Parlament erfolgreich zu sein, bei denen ich als Vorsitzender  arbeite. Ich möchte diese Arbeit fortführen und alle Eishockeyfans um Ihre Stimme bitten.

Sie haben als General Manager des slowakischen Eishockeynationalteam gearbeitet. Sie haben in dieser Rolle die Weltmeisterschaft 2002 gewonnen. Würden Sie den Managern, die den PowerPlay Manager spielen, Ratschläge geben?

Das Ziel jeden Managers, egal ob real oder virtuell, ist eine Auswahl von Spielern zu schaffen, die im Ergebnis ein erstklassiges Team voller Synergien und nicht nur eine Ansammlung von außergewöhnlich talentierten Individualisten ist.



Ältere Neuigkeiten
09/2019

05/2019

02/2019

01/2019

12/2018

10/2018

06/2018

03/2018

01/2018

11/2017

08/2017

07/2017

04/2017

12/2016

10/2016

Mehr anzeigen